Osterbrot

Osterbrot

Dieses leckere Osterbrot gehört über die Osterfeiertage definitiv auf den Frühstückstisch. Manchmal genügt einfach nur etwas Butter um es zu genießen. Und es verzichtet komplett auf Zucker.

  • 50g Aprikosen, soft
  • 50g Datteln, soft
  • 12ml Milch, lauwarm
  • 20g frische Hefe
  • 20g Zucker (optional)
  • 240g Weizenmehl 550er
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Zitrone, Abrieb
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 40g weiche Butter
  • 100g gehackte Mandeln
  • 50g Rosinen
  • 10ml Orangenlikör oder Orangensaft
  • Hagelzucker oder Mandelblättchen

Eine Stunde vorher: Rosinen in Orangenlikör oder Orangensaft einlegen.

Aprikosen, soft und Datteln, soft zerkleinern (TM: 5 Sek./Stufe 6).

Milch, Hefe (und Zucker) zu den Früchten geben und rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat (TM: 3 Min./37°C/Stufe 2).

Mehl, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Ei, Eiweiß, Salz, Butter, Mandeln und eingelegte Rosinen zur Hefemischung geben und gut verkneten (TM: 5 Min./Teigkentstufe).

Eine Schüssel fetten und den Teig darin abgedeckt für 45-60 Minuten ruhen lassen.

Den Teig in eine gut gefettete und gemehlte Kastenform geben und noch einmal abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.


Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eigelb mit einem Schuss Milch verrühren, den Teig damit bestreichen und mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen.

Falls ihr das Rezept nachmacht, dann macht ein Foto und teilt es auf Instagram und Facebook mit dem #sokochtmannheute und verlinkt mich mit @so_kocht_mann_heute.

Viel Spaß beim nachbacken wünscht
Timo

image_pdfAls PDF speichernimage_printAusdrucken